CBD Blüten kaufen

Lähmende Kopfschmerzen, störende Übelkeit oder wiederkehrende Probleme mit chronischen Schmerzen – CBD Blüten und CBD Öl versprechen viele dieser Beschwerden zu lindern oder gleich ganz verschwinden zu lassen. Besonders CBD-Öl ist heutzutage in aller Munde und verspricht schnelle Behandlung von akuteren Symptomen.

cbd blüten kaufen

Der Vorteil von CBD-Blüten

Auch CBD-Blüten haben mittlerweile einen festen Platz bei Konsumenten gefunden und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Es gibt einige Punkte, die Konsumenten an CBD Produkten mehr schätzen, als manch herkömmliche Medikamente. Besonders wichtig ist es ihnen, dass die Endprodukte nicht behandelt wurden und deshalb sehr naturbelassen sind. Die getrockneten Blüten und Blütenbestandteile sind unbearbeitet – für einige Allergiker und Konsumenten ist dieses allein ein Grund, die Blüten zu kaufen. Viele schwören auf die natürliche Wirkung und die positiven Effekte auf die Gesundheit – denn die Blüten wirken nicht psychoaktiv, sondern rein medizinisch. Noch dazu sind keine Nebenwirkungen bekannt – ein weiterer Vorteil. Dabei kommt es mitunter zu verschiedener Wirkungsentfaltung und Anwendung bei den unterschiedlichen Produkten und Darreichungsformen von CBD. Deshalb muss klar differenziert und betrachtet werden, welche Wirkung durch den Patienten gewünscht ist. Erst dann sollte entschieden werden, welches Produkt am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Die CBD-Blüten enthalten einen CBD-Gehalt von 8-10%, gerade für die Medizin und ihre unterschiedlichen Zwecke sind die Blüten deshalb besonders interessant. Diese Beliebtheit hat einen guten Grund. Bis zu 150 wertvolle Cannabinoide und Terpene sind in den Blüten neben CBD enthalten. Diese Wirkstoffe wirken sich alle positiv auf den Körper und seine Systeme aus. Doch wie werden die Blüten gewonnen? Sie werden durch Nutzhanf hergestellt und sind mit einem Gehalt von THC unter 0,2% im legalen Rahmen in weiten Teilen der EU erhältlich. Das bedeutet auch, dass die Blüten, sollten sie geraucht werden, keinen berauschenden Zustand auslösen. Die Blüten haben dementsprechend, im Gegensatz zu Cannabis, keine psychoaktive Wirkung, aufgrund des verschwindend geringen THC-Gehalts. Um in Deutschland legal verkaufen zu dürfen, müssen Händler CBD Blüten als Nahrungsersatz, Räucherwerk oder zur Herstellung von Tee deklarieren. Optisch wirken die Blüten wie gewöhnliches Marihuana oder wie es im Sprachgebrauch eher genannt wird „Gras“. Haben jedoch entgegen vieler Vorurteile, wenig mit der Droge gemein – im Gegenteil! CBD-Produkte vereinen die positiven Effekte auf die Gesundheit für die Konsumenten, ohne bekannte Nebenwirkungen.

Wirkung und Anwendung von CBD-Blüten

Der Wirkstoff Cannabidiol ist in aller Munde und der Grund dafür, warum CBD Öl und CBD Blüten in letzter Zeit als Wunderwaffe betrachtet werden. Für das CBD-Öl werden die CBD-Blüten in aufwendigen Verfahren bearbeitet, um die Wirkstoffe herauszuarbeiten. CBD-Blüten sind noch naturbelassener und Konsumenten schwören auf die verschiedenen CBD-Mittel und ihre Wirkungsweise – doch wo genau setzt Cannabidiol im Körper an und wo wirkt es? Der menschliche Körper ist ein Wunderwerk der Natur und besteht aus vielen Systemen, die zu unserer Gesundheit und dem Wohlbefinden beitragen. Besonders das Endocannabinoid-System wird von CBD-Produkten angespielt, dort entfalten auch die Blüten ihre Wirkung. Das System ist Teil des Nervensystems und die Rezeptoren lassen sich im gesamten Körper finden, auch und insbesondere in der Darmregion und im Gehirn. Das Endocannabinoid-System wirkt sich unter anderem auf die Schlafinduktion, den Appetit, Schmerzzustände und andere Körperfunktionen aus. Das Cannabidiol in CBD-Produkten wirkt genau an diesem System und seinen Rezeptoren. Die Wirkstoffe binden sich dort an die Rezeptoren und entfalten ihre Wirkung. Schmerzreize werden so gelindert und abgeschwächt, aber auch Krämpfe gehemmt und Entzündungen eingedämmt. Wie oben bereits erwähnt, werden CBD-Blüten als Nahrungszusatz, Tee-Herstellung und Räucherwerk verkauft. CBD-Blüten eignen sich zum Konsum in Form von Tee – die beliebteste Methode ist allerdings, die Blüten zu rauchen oder vaporisieren. Um den Geschmack der Konsumenten zu treffen, gibt es Tee-Mischungen auf dem Markt, die neben den Blüten Samen beinhalten. Mit Aromen, die beigefügt werden, kann entschieden werden, welcher Geschmack am meisten zusagt. Wie bei normalen Teesorten sind besonders süß schmeckende, fruchtige Sorten bei Konsumenten beliebt. In aller Deutlichkeit muss an dieser Stelle gesagt werden, dass bis heute keine Langzeitstudien zum Thema CBD existieren. Alle Wirkungsweisen und Beobachtungen wurden von Konsumenten festgehalten. Die Forschung ist jedoch auf einem guten Weg, bald Ergebnisse aufzeigen zu können. Fest steht jedoch, dass Cannabinoide sich durchweg positiv auf die Gesundheit der Konsumenten auswirken. Besonders Kopfschmerzen und Krämpfe lassen sich gut mit den wertvollen natürlichen Wirkstoffen behandeln und lindern. Aber auch spezielle Krankheitsbilder sind mit CBD-Blüten und CBD-Produkten behandelbar. Depressionen zum Beispiel können unter Zuhilfenahme des Mittels eingedämmt werden. Angstzustände wie Prüfungsangst oder Panikattacken verbessern sich ebenso durch den Konsum mit CBD-Blüten und CBD-Öl. Auch Entzündungserscheinungen, zum Beispiel im Darm oder in Gelenken, sind durch Cannabinoide eindämmbar. Auch Übelkeit und Krämpfe stehen auf der Liste der behandelbaren Symptome weit oben. Deshalb steht der Wirkstoff auch in Verdacht, die Beschwerden von Krebspatienten eindämmen zu können. Das erleichtert Patienten die Nebenwirkungen der regulären Krebstherapie. Allgemein lässt sich feststellen, dass CBD weder psychoaktiv wirkt, noch Konsumenten davon abhängig werden können. Stattdessen wirkt es entkrampfend, enzündungshemmend, stimmungsaufhellend, schmerzstillend und angstlösend. An dieser Stelle muss gesagt werden, dass beim Konsum von CBD bisher keine Nebenwirkungen von Patienten bekannt gemacht worden sind. Das heißt, entgegen anderer Mittel gegen Schmerzen und Co., sind CBD-Blüten und CBD-Öl eine willkommene Alternative. Dennoch sollte das Aufsuchen eines Arztes und eine reguläre Behandlung niemals durch die Einnahme von CBD-Produkten missachtet werden. Gerade chronische Krankheiten und Beschwerden sind engmaschig zu kontrollieren und nur unter Zuhilfenahme von CBD-Blüten z.B. zu behandeln.

CBD Blüten kaufen

Der Kauf von CBD Blüten ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und im gesamten EU-Raum möglich, für Konsumenten, die über 18 Jahre alt sind. CBD fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetzt und ist legal. Dennoch bewegt man sich teilweise in einer Grauzone – die Händler müssen die Beschreibungen bei den Verpackungen und Shops ganz klar ohne das Thema Rauchen anpassen. Dennoch sind der Kauf und der Konsum legal! Probleme bereitet hauptsächlich die Verwechslungsgefahr mit sogenannten THC-Blüten. Diese sind im Gegensatz zu CBD Blüten psychoaktiv und illegal. Beim Kauf von CBD-Blüten sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Produkte eine hervorragende Qualität aufweisen und die Pflanzen auf entsprechend kontrollierten Farmen gezogen werden. Das bedeutet, dass die Pflanzen keinen Pestiziden oder Schwermetallen ausgesetzt sein sollten – das wird durch Labortests garantiert. Das lässt sich beispielsweise durch Gütesiegel herausfinden. Auch gute Shop-Bewertungen und dadurch Informationen durch Kunden können ein Hinweis auf seriöse Shops und die Qualität der Produkte darstellen.