CBD (Cannabidiol) bei Nikotinentzug

zu News

Sich vorzunehmen mit dem Rauchen aufzuhören ist ein komplexes Thema. Oft ist es nicht nur mit einer einfachen Entscheidung getan, da der Körper gegebenenfalls durch die jahrelange Nikotinzufuhr in eine schwere Abhängigkeit von diesem Stoff gerutscht ist. Nikotinabhängigkeit entsteht somit auf der seelischen sowie der körperlichen Ebene und erfordert einen starken Willen, um sich aus dem Hamsterrad der Abhängigkeit zu befreien. Im Falle der seelisch geistigen Abhängigkeit wird die Zigarette oft als bester Freund bei Einsamkeit, Stress, Hunger und Traurigkeit missbraucht. Auf körperlicher Ebene entstehen zudem komplexe hormonell gesteuerte Abhängigkeitsprozesse die es dem Konsumierendem zusätzlich schwer machen, von der Nikotinsucht loszukommen.

cbd blueten kaufen

Oft werden Betroffene von den Menschen in ihrem Umfeld wenig ernst genommen, da es in den Augen vieler Menschen nur eine geistige Entscheidung ist, getreu dem Motto: ”Wer mit dem Rauchen aufhören will, der schafft das auch!”. In der Regel ist genau dies der Punkt, an dem wieder das Gefühl der Einsamkeit und des Missverstehens den Raucher zurück in seine Abhängigkeit katapultiert.

Grundsätzlich betrachtet die Wissenschaft eine Nikotinabhängigkeit als hauptsächlich psychische Erkrankung, da der Abhängige oft eine instabile Persönlichkeitsstruktur aufweist, sich selbst kaum Wertschätzung schenkt und sich äußerst abhängig macht von den Menschen in seinem Umfeld. Dementsprechend schiebt man es oft auf die gewohnten Lebensumstände, in der ein Griff zur Zigarette einfach sein muss und weniger auf das körperliche Abhängigkeitspotential des Nikotinwirkstoffes.

Studienergebnissen zufolge soll CBD eine positive Wirkung auf die Nikotinsucht haben und neben einer gegebenenfalls psychologischen und physischen Betreuung eine optimale Unterstützung auf dem Weg in ein zigarettenfreies Leben sein.

cbd cannabidiol nikotinentzug

Den Prozess der Entwöhnung und der Nikotinsucht durch CBD unterstützen

Da CBD nicht nur körperlich ein äußerst breites Wirkspektrum aufweisen kann, sondern auch auf der geistigen Ebene unterstützend und stabilisierend wirkt, liegt es nahe, das nicht psychoaktive Cannabinoid in der Entwöhnungsphase vom Nikotin und dem gewohnten Verhalten des Alltags zu nutzen.

Die einfachste Möglichkeit um den Körper anfänglich von dem Suchtverhalten zu lösen, ist die Einnahme des Cannabinoids über einen Vaporizer oder eine E Zigarette mit einem CBD Liquid. Somit hat man als Betroffener immer noch das Gefühl, etwas in der Hand zu haben und durch das Einatmen des Rauchs entspannen zu können, erfährt aber nicht die schädigenden Eigenschaften der Inhaltsstoffe des Tabaks.

In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass die 24 Teilnehmer denen CBD anstelle des Placebos verabreicht wurden, ihren Zigarettenkonsum um bis zu 40 % senken konnten. Leider ist die Studienlage noch sehr schwach ausgeprägt. Dennoch ist es kein Geheimnis, dass die CB1 Rezeptoren des Endocannabinoiden Systems Entzugserscheinungen mildern und krankhafte Abhängigkeiten positiv beeinflussen. Dies ist jedoch kein Grund, an der Wirkung des Cannabinoids in Bezug auf die Rauchentwöhnung zu zweifeln. Da man davon ausgeht, dass der immer wiederkehrende Griff zur Zigarette im Erinnerungsprozess des Abhängigen verankert ist und das CBD an den im Gehirn vorhandenen CB1 Rezeptoren dieser Region ansetzen kann, können hier grundlegende Veränderungen im Verhalten des Betroffenen erzielt werden.

cbd rauchen aufhoeren

CBD gegen die Symptomatik des Entzugs

Will man sich so schnell wie möglich von der Nikotinsucht lösen kann man mit dem CBD erfolgreich eine Großzahl an Entzugserscheinungen lindern. CBD hilft unterstützend bei folgenden Symptomatiken:

  • Schlaflosigkeit
  • Appetitverlust
  • Reizbarkeit und emotionale Unausgeglichenheit
  • Regulierung des Immunsystems
  • Ausgleich der Glückshormone und des Hormonsystems im Allgemeinen


Das bedeutet, dass CBD sehr hilfreich bei einer Vielzahl von Entzugssymptomen wirken kann, da der Wirkstoff darauf ausgerichtet ist, das Gleichgewicht des Körpers wieder herzustellen.

Am schlimmsten empfinden Betroffene das ausbleibende Glücksgefühl, da die fehlende Hormonstimulation dafür sorgt, dass zum Beispiel Endorphine, Serotonin und Dopamin nicht mehr in dem Maß produziert werden wie bei regelmäßigem Zigarettenkonsum. Oft tritt in der ersten Zeit des Nikotinverzichtes zusätzlich ein verändertes Essverhalten auf. Der Appetit geht verloren, da man in der Regel bei dem ersten Hungergefühl zu einer Zigarette gegriffen hat und somit die Rezeptoren, die in unserem Körper für die Signalweiterleitung “Hunger” benötigt sind, blockiert werden. Hier reguliert CBD das Essverhalten und sorgt dafür, dass nach einer kontinuierlichen Einnahme, das natürliche Hungergefühl wieder wahrgenommen werden kann.

Nicht selten kommt es letztendlich, vor allem am Abend, zu Unruhezuständen und Schlafproblemen aufgrund der körperlichen Abhängigkeit und der Veränderung des Hormonhaushaltes. Es ist mittlerweile offiziell anerkannt, dass CBD nicht nur bei Schlafproblemen (CBD bei Schlafstörungen) sondern auch bei Angstzuständen wirksam eingesetzt werden kann.

nikotinentzug mit cbd

Einnahme von CBD Produkten bei der Nikotinentwöhnung / Nikotinentzug

Die Dosierung und Art der Verwendung von CBD Produkten ist individuell vom Grad der Abhängigkeit zu gestalten. Es ist jedoch immer ein guter Weg, sich langsam an die passende Dosierung heranzutasten. Des Weiteren kann es in diesem Fall helfen, vor und während der Einnahme des CBD ein Zigarettentagebuch zu führen, in dem detailliert notiert wird, wann das Verlangen nach einer Zigarette aufkommt, zu welcher Tageszeit und in welchen Situationen geraucht wird, wie sich das Trink- und Essverhalten gestaltet und inwiefern sich seelische Belastungen im Alltag bemerkbar machen sowie die Gefühle die dabei aufkommen. Des Weiteren ist es im Anschluss sehr empfehlenswert eine Gegenüberstellung von Zigarettenkonsum und Dosierung des CBD festzuhalten um ein Einschleichen des CBD bzw. Ausschleichen des Nikotins strategisch und kontrolliert gewährleisten zu können.

An dieser Stelle kann CBD einen ganz entscheidenden Hilfsdienst leisten, indem E Zigaretten mit CBD Liquids genutzt werden. Hier bleibt das Gefühl des Rauchens noch für eine gewisse Zeit vorhanden, gleichzeitig erhält man den positiven Wirkeffekt des CBD zur Rauchentwöhnung. Man kann jedoch auch eine Kombination aus verschiedenen Präparaten individuell auf den Tagesablauf abgestimmt konsumieren. So bietet sich in diesem Fall zu Beginn der Entwöhnung das CBD Liquid als Helfer für den Alltag an, dass man in der Mittagspause oder bei Freizeitunternehmungen problemlos in der Tasche mitnehmen kann.

Für die Zeit nach dem Aufstehen sowie dem Einschlafen empfiehlt sich das CBD Öl, aufgrund seiner fast umgehenden Wirkung einzunehmen. Hier kann über die Aufnahme des Wirkstoffes über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf eine zuverlässige Wirkung in einem Zeitfenster gewährleistet werden, in dem der Betroffene wenig Chancen auf Ablenkungen hat und mit dem CBD leicht und schnell zur Ruhe kommen kann.

cbd oel kaufen

Nikotinentwöhnung als Prozess mit zahlreichen Baustellen

Zusammenfassend lässt sich sagen, das CBD in jeder Hinsicht eines der besten Mittel ist, um in den Nikotinentzug einzusteigen und ihn im besten Fall mit wirksamer Unterstützung durchzuhalten. Natürlich müssen entsprechend ungesunde Lebensgewohnheiten, eine Ernährungsumstellung und psychische Schwächen zeitgleich behandelt werden, um eine im Optimalfall lebenslange positive Nikotinfreiheit zu erzielen.

Auch interessant..